Rollgitter

Im privaten wie im gewerblichen Bereich werden Rollgitter eingesetzt. Die hohe Schutzfunktion bei gleichzeitiger Licht- und Luftdurchlässigkeit sind die entscheidenden Kriterien, die für ein Rollgitter sprechen.

Das Schließen einer Schaufensterfront, ohne den Kunden den Blick in die Auslage zu verwehren standen bei der Entwicklung der Rollgitter zunächst im Vordergrund. Inzwischen sind Rollgitter durch die vielen Vorteile aus bestimmten Bereichen gar nicht mehr wegzudenken.

Neben Geschäften, Banken und Werkstätten sind vor allem Tiefgaragen sehr häufig mit Rollgittern gesichert.

PROTEGO wird speziell durch seine leichte, aber äußerst robuste Konstruktion auch den gestiegenen Sicherheitsanforderungen im privaten Bereich gerecht.

Die konstruktiven Varianten von PROTEGO lassen sich hervorragend an alle Bausituationen und Anforderungen anpassen. Die als Basissysteme herangezogenen ROMA-Rolltore sind lange bewährt und tausendfach im Einsatz.

Genauso wichtig wie die technischen Merkmale eines Tores sind auch die optischen Spielmöglichkeiten für Planer und Architekten. Hier hat ROMA, wie auch im Rolladenbereich Maßstäbe gesetzt. Farben und Formen lassen die Anpassung an fast alle optischen Vorgaben zu.

Rollgitter in Blendkappenbauweise B2

Geschlossene Konstruktionen

Protego B1 Blendkappensystem
Protego B2 Blendkappensystem mit Anrollsystem

Offene Konstruktionen

Protego F1 Flanschplattensystem mit Anrollsystem
Protego F400 Flanschplattensystem mit Anrollsyst

Guido Brandt Rolladen - und Jalousiebau Kreuzstraße 117 25746 Heide Telefon: 0481/65650 Fax: 0481/5998201 info[at]brandt-rolladenbau.de